BlogReden & Texte
RedenTexteInterviewsBücher-Kinder
ThemenPolitikPortrait
Reden & Texte > Texte

Kleiner Einführungstext

Texte - das ist eine weitgefasste Kategorie mit ganz unterschiedlichen Formen: Das Portrait von Febe Tognina oder die Analysen zu Corona für Journal B, der Essay über Mundartdichtung oder die Kolumne aus dem Stadtrat über die Bauordnung aus Sicht des linken Aussenverteidigers. Schliesslich der Wörterbaum, den ich für unsere Kinder geschrieben habe, und an dem wir immer wieder geschüttelt haben. 

Ich schreibe beruflich seit 40 Jahren Texte. Vor allem aus meiner Zeit als Redaktor von Radio DRS (1986-92) und der SMUV-Zeitung von 1993-2003 sind viele Texte nicht digitalisiert oder liegen als Tonbandspulen in Schachteln. Für die SMUV-Zeitung habe ich mich unter anderem mit berüchtigten Weissbuch 1995 und dem Neoliberalismus befasst. Aus der Radiozeit sind mir unter anderem eine Samstagsrundschau zu Schmetterlingen aus Sicht der Wirtschaft (damals noch ein völlig skurriler Zugang zu Naturthemen), ein DRS-3 Input zu Gentechnologie, Reportagen aus Brüssel und dem Hauptsitz der EU vor Einführung des Euro oder das Thema Verdunkelung aus der Serie zum 2. Weltkrieg (Radiopreis 1989) in besonderer Erinnerung.

Quartier als Lebensraum

Was macht ein Quartier aus? In welche Richtung sollte sich die Quartier-Demokratie entwickeln? Ein Gespräch für Journal B mit Sabine Schärrer und Rachel Picard. Sabine Schärrer war lange im Stadtteil IV im Osten Berns engagiert, Rachel Picard ist Geschäftsführerin der QBB im Westen von Bern.

Zum Interview

Zum Text im Journal B Teil 1 und Teil 2

Politik und Ratlosigkeit

Seit dem Frühjahr 2020 habe ich mich regelmässig, aber in grösseren Abständen, für Journal B mit der Corona-Krise befasst: Mitte und Ende März, im Juli, und nun ein knappes Jahr später im Februar 2021. Wirklich klarer ist nicht vieles - ausser das die Ungleichheit steigt und die sozialen Gräben tiefer werden.

Zum Text und zum Beitrag auf Journal B

Zweiundzwanzig Jahre Punto

Für Journal B habe ich das "Familienalbum" des Punto besprochen: ein wunderbares Buch über eine wunderbare Zeit des Quartiertreffs Punto im ehemaligen Tramdepot Burgernziel

Zum Text und im Journal B

Normalität die nicht normal ist

Für die Serie "Zeitzeug*innen" von Journal B zum Jahreswechsel 2020/21 traf ich die junge Tessinerin Febe Tognina, welche sich zur Zeit der europäischen "Flüchtlingskrise" 2015 sich in verschiedenen Asylzentren engagierte und dabei auch einen Augenschein in Lampedusa nehmen konnte.

zum Text und auf Journal B

"Als Pionierin habe ich mich nie gefühlt"

Ein Portrait von "ersten Frauen" schrieb ich im Sommer 2020 über Ruth Hamm, eine der ersten Politikerinnen von Bern, die 1974 in den Grossen Rat des Kantons Bern gewählt wurde.

zum Text und zum Beitrag auf Journal B

"Die Akzeptanz ist dann schnell da gewesen"

Für Journal B schrieb ich im Sommer 2020 zur Serie "die Ersten" zwei Portraits von Frauen, die in ihren jeweiligen Tätigkeitsgebieten zu den ersten Frauen gehört hatten. Daniela Zumbach war die erste Frau im Stadtlabor der Stadt Bern

zum Text und zum Beitrag auf Journal B

Die grosse Verunsicherung

Am 19. Juni endete die ausserordentliche Lage des Bundes. Für Journal B versuchte ich Ende Juni eine Zwischenbilanz nach drei Monaten - wo doch noch gar nichts endet und die Herausforderungen erst noch kommen.

Die Krise verschärft die Ungleichheit

Weshalb die Krise die Ungleichheit verstärken wird und was die bitteren Lehren aus der Finanzkrise 2008 sind - damit befasste ich mich am 31.3.2020 in einem Beitrag für Journal B

Vom Sammeln, Einordnen und Blumen giessen

Mein Tagebuch-Beitrag für Journal B am 23.3.2020 zur Wirtschaftskrise und dem Versuch einer Einordnung. Mit dem Thema habe ich mich vor kurzem befasst an einer Veranstaltung vom 15.1.2020 im Polit-Forum.

Murder by dialect

Für das Jubliäumsbuch "50 Joor Junteressli" von 2019 schrieb ich einen Text über das Dichten von "Zeedeln" für die Basler Fasnacht - was ich 40 Jahre lang selber mit grosser Leidenschaft für und als Mitglieder der Basler Fasnachtsclique betrieben habe.

Zeitreise in den Berner Untergrund

Für Journal B beschrieb ich zum Jahreswechsel 2019/20 eine Zeitreise von 700 Jahren in den Berner Untergrund.

Ein Text über Portrait-Bilder

Für das Buch von Raoul Ris über Bilder aus Vingrau, das für die Jahresausstellung vom 29.11.-1.12.2019 erschienen ist habe ich das Vorwort beigesteurt. Die wunderbaren Portraits geben einen Einblick in eine Welt, in der sich Wege und Geschichten von vielen Menschen kreuzen.

Portrait von Vania Kohli

Für Journal B führte ich kurz vor den Nationalratswahlen 2019 als Teil einer Serie ein Interview mit Vania Kohli - eine Frau voll beeindruckender Energie.

I wone anere Strass...

Unter diesem Mani Matter entlehnten Titel veröffentlichte  Journal B in seiner Sommerserie 2019 Geschichten zu Strassen und Plätzen von Bern. Mein Beitrag ausgehend vom Wildermettweg zu Frauennamen von Berner Strassen.
Zum Beitrag und zum Text auf Journal B

Bettgeschichten

Unter dem Titel "Wie Königinnen sterben" habe ich für Journal B am 3.7.2019 das Buch "Bettgeschichten" beschrieben, wunderbare Texte über das Sterben. Zum Text und zum Text in Journal B.

Die Besprechung ist übernommen worden in der Zeitschrift  Onkologiepflege 3/2019 sowie in einer Kurzfassung in der Zeitschrift SeniorIn 3/2019

Wie lange noch Kaserne?

In der Quartierserie von Journal B, die ich seit mehreren Jahren betreute, war im Juni 2019 die Kaserne im Nordquartier das Thema: Mit einem mysteriösen Deal zwischen Kanton und Militär könnte die Kaserne noch auf Jahrzehnte für die Quartierentwicklung blockiert bleiben.

Zum Text

Winterlektüre zum Berner Sommer

Zum Jahreswechsel 2018/19 las ich die Berner Broschüre "100xBernerleben" fast zehn Jahre nach Erscheinen um festzustellen, wie stark sich Bern verändert hat: Vor allem die Lebensqualität im öffentlichen Raum hat zugenommen. Da freut man sich schon auf den Sommer. Zum Text und zum Text im Journal B

Zur Schliessung des SRF-Radiostudios in Bern

So vielfältig die Medienlandschaft in Bern ist, so dramatisch ist der Fehlentscheid der SRG, das Radiostudio in Bern zu schliessen - weniger wegen Bern als vielmehr wegen dem Schaden, welche die SRG nimmt.

Mein Kommentar vom 19. September 2018  im Journal B.

Die Website zum Thema Vielfalt der SRG: Pro Idée Suissse

Der Samichlaus kommt auch im Sommer

Journal B besucht im Sommer 2018 Orte, an welchen sich Bernerinnen und Berner unter freiem Himmel treffen. Ich habe für Journal B auch den Samichlaus getroffen.

Zum Text

Abschied von Alex

Am 4. Mai 2018 ist der langjährige Berner Stadtpräsident Alex Tschäppät gestorben.  Mit ihm verbindet mich die politische Arbeit in der und für die Stadt Bern.

Zum Text

Quartiermedium mit grossen Themen: Länggassblatt

Für Journal B habe ich im Dezember 2017 das Länggassblatt portraitiert: eine spannende Quartierzeitung, die auch grosse Themen aus Quartiersicht behandelt.

Zum Text

Zukunft der Medienlandschaft Bern

Für das regiolinks der SP Bern Oktober 2017 erhielt ich die Anfrage, zu diesem Titel zu schreiben. Hab ich gerne gemacht - ich konnte über die Gegenwart schreiben, denn die Zukunft ist schon da. Zum Text

Begegnung mit Zeliha Bölükbasi

Für Journal B habe im Juli 2017 ich ein Portrait über Zeliha Bökübasi geschrieben. Begegnet bin ich dabei einer Frau, die mich sehr beeindruckt hat mit Bürgersinn und Zivilcourage.

Mein bewegtes 2016

Für das Jahresende 2016 schrieb ich für Journal B eine Bilanz über "mein" bewegtes Jahr 2016 - wo für mich das Stadtratspräsidium im Zentrum stand

Lob der Quartierzeitungen

Für Journal B schrieb ich einen Rückblick auf mein Jahr 2015. Mein Tipp: Quartierzeitungen lesen.

Mein Sommer 2014

Für die Sommerserie 2014 von Journal B mein Text - zum Ort, an welchem ich einen schönen Teil des Sommers verbringe.

Ein erfreulich unspektakuläres Jahr 2013

Der Stadtrat-Jahresrückblick für Journal B über gut und weniger gut gelaufene Geschäfte, herunterfallendes Mobiliar und den allgegenwärtigen Spardruck.

Zur Kolumne

Der Sessel im Schwimmbecken

Im Juni 2013 ist "bernsehen 2" erschienen, mit Bildern und Texten zu Bern. 18 Malerinnen und Maler haben 43 Bilder beigesteuert, und zu jedem hat eine Autorin oder ein Autor einen Text geschrieben. An diesem spannenden Projekt habe ich mit mich redaktionellen Arbeiten und einem Text beteiligt "Der Sessel im Schwimmbecken" zu einem Bild von Yvonne Giger "Bad und Regierung".  

Zum Text und Bild und zum PDF der Buchseite.

Die weissen Schuhe

Der Maler Raoul Ris hat Gäste eingeladen, zu seinem Bild "die weissen Schuhe" beizutragen: Bilder, Objekte, Texte, Musik. Im Forum Altenberg kamen vom 25.-27. November 2011 die Bilder und Objekte zusammen. Armin Kopp als Sprecher las Texte, unter anderen meinen Text: Schemen . Eindrücklich das Zusammentreffen von spannenden Leuten und anregenden Beiträgen aus ganz verschiedenen Disziplinen. 

Eine Steuergeschichte: wer bezahlt das Essen und wem gehört das Restaurant

Für die Abstimmung über die SP-Steuerinitiative vom 28.11.2010 kursiert eine Geschichte der Initiativen-Gegner, die ich um einen vergessen gegangenen Aspekt erweitern musste...

Zu meiner Version der Geschichte

Steuern senken oder: kann Satire doof sein?

Andres Thiel (Satiriker) hat in der BZ vom 20.3.2010 ein Gespräch mit Alex Tschäppät veröffentlicht. Ich holte Thiel ans Telefon:

Ich gehöre unter kantonale Aufsicht

In der Budgetdebatte des Stadtrates vom 14. und 21 September 2006 ging es hitzig zu. Eine Diskussion mit zwei bürgerlichen ParteipräsidentInnen hat bei mir heftige Gewissensbisse ausgelöst. Mein privates Budgetverhalten ist viel schlimmer als jenes der Stadt. Wenn jemand unter kantonale Aufsicht gehört, dann bin ich es.

Zum Text

Die Bauordnung aus Sicht des linken Aussenverteidigers

Am Donnerstag, 16.Juni 2006 debattierte der Stadtrat in zweiter Lesung die Bauordnung. Gleichzeitig spielte an der Fussball-WM in Deutschland Schweden gegen Paraguay 1:0. Zumindest was die Tore betrifft, hatte die Bauordnung mehr zu bieten...

Zum Text

Bekenntnisse eines Abfallsünders

Der Alltag am Arbeitsplatz hält immer wieder Herausforderungen bereit. So kämpfe ich seit kurzem mit einem Abfallproblem (Glosse für das buwal-info vom November 2005)

Zum Text

37 zu 37

Im Stadtrat wird es spannend, wenn ein Geschäft auf der Kippe steht. Was dann abläuft, habe ich in einer Kolumne für das Stadt-Blatt der Berner SP im Juni 2005 beschrieben.

Zum Text

Die Lemmas

Sind Ihnen schon einmal Lemmas begegnet? Wenn nicht, dann erfahren Sie hier näheres über diese interessante Spezies (Kolumne für das Stadt-Blatt der SP Bern Stadt Juni 2005).

Zum Text

Der Wörterbaum

Als mein Sohn Nicolà in der Schule die Wortarten wie Substantive, Verben, Adjektive lernen musste, habe ich ihm einen Wörterbaum gepflanzt, mit dem wir geübt haben.

Blinde Banken

Am 28.3.2001 beschäftigte ich mich in der SMUV-Zeitung mit dem Verhalten der Banken und der Tatsache, dass sie seit dem Börsencrash der 20er Jahre wenig dazu gelernt haben.

News in Kategorien:

>Seit 2004 am bloggen.

Im Blog suchen



Telefon: 031 351 77 01
Mobile: 079 592 49 34
E-Mail: thomas.goettin(at)bluewin.ch