BlogReden & TexteThemenPolitik
StadtratspräsidiumStadtratVorstösseDebatten«Fraktionszwang»Wahlen
Portrait
Politik > Stadtrat > Container

Nebel über der Elfenau

(...) Es ist ganz wichtig, dass sich die Stadt Überlegungen macht, wie die Zukunft vom Elfenaugut aussieht. Um diese Gesamtschau geht es im Postulat, und weniger um die konkrete Frage, ob jetzt grad genau Umstellung auf Bio, Praktikumsplätze oder Schule auf dem Bauernhof (aha, das Postulat ist eine unkonkrete Gesamtschau). Das sind Aspekte, wo die Richtung aufzeigen, und in dieser Richtung ist auch schon einiges gelaufen. Und natürlich begrüssen wir, dass der Pachtvertrag neu abgeschlossen worden ist. Der Gemeinderat verweist auf den Strategiebericht. Das ist ok – der geht aber auf die Zeit vor dem Postulat zurück und antwortet zuwenig auf die spezifischen Herausforderungen in der Elfenau (ist jetzt der Strategiebericht ok oder nicht? Wer kann das schon wissen!).

In diesem Sinne kann auch die SP den Prüfungsbericht nicht akzeptieren, weil eben gerade diese Gesamtschau für die Elfenau fehlt (wo fehlt jetzt was, bei mir oder beim Gemeinderat?). Das spricht der Gemeinderat ebenfalls an, wenn von der mittel- bis langfristigen Sicherung der Betriebsflächen und den Nutzungsauflagen in der Elfenau die Rede ist. Wir wollen das Postulat – wie der Gemeinderat empfiehlt – annehmen, aber den Prüfungsbericht ablehnen (alles klar!). Und zwar nicht, weil der einfach schlecht ist, sondern weil es wichtig ist, dass wir in sagen wir zwei Jahren hier nochmals einen Bericht haben, der zeigt, wo wir dann stehen (also noch eine unkonkrete Gesamtschau, sicherheitshalber nochmals einen Bericht ist immer gut).

27.10.2005 Postulat SP/JUSO und GFL (Ueli Stückelberger, GFL; Sabine Schärrer, SP; Thomas Göttin, SP): Neue Zukunft für das Bauerngut Elfenau

News in Kategorien:

>Seit 2004 am bloggen.

Im Blog suchen



Telefon: 031 351 77 01
Mobile: 079 592 49 34
E-Mail: thomas.goettin(at)bluewin.ch