BlogReden & TexteThemenPolitik
StadtratspräsidiumStadtratVorstösseDebatten«Fraktionszwang»Wahlen
Portrait
Politik > Vorstösse > Thunstrasse-Ostring > Erfolgreiche Beispiele

Blick über Berns Stadtrand

Zürcherstrasse Töss in Winterthur

Die Stadt Winterthur nimmt eine grosse Aufgabe in Angriff: die Aufwertung des Töss-Quartiers und der Zürcherstrasse, welche mitten durchs Quartier führt und mit 24'000 Fahrzeugen pro Tag die meistbefahrende Strasse ist. Ein zukunftsweisendes Projekt mit eigener website, die einen Blick lohnt.

Teilstrategie Hauptstrassen Zürich

Zürich - vor ähnlichen, wenn nicht noch grösseren Herausforderungen als Bern - hat sich intensiv mit den Hauptstrassen befasst: "Hauptstrassen erfüllen aber nicht nur verkehrliche Ansprüche, sondern sind wichtige Stadträume, in denen sich das städtische Leben abspielt (einkaufen, flanieren, wohnen)"(Einleitung, S. 3). Deshalb formuliert die Teilstategie das Prinzip der Koexistenz (S. 7).

Seftigenstrasse

Die Seftigenstrasse in Köniz ist schon vor einigen Jahren umgestaltet worden. Diese Erfahrungen sind mit einer Erfolgskontrolle ausgewertet worden.

Schwarzenburgerstrasse

Als neuste Erfahrung kann die Umgestaltung der Schwarzenburgerstrasse in Köniz bei gleichbleibend hohem Verkehrsaufkommen gelten. Zentral war die Reduktion der Höchstgeschwindigkeit auf 30 (nicht zu verwechseln mit einer Tempo 30 Zone mit Verkehrsberuhigung). An den Verkehrseingängen sind Lichtsignalanlagen, welche nur soviel Verkehr einlassen, wie das Zentrum verkraften kann.

News in Kategorien:

>Seit 2004 am bloggen.

Im Blog suchen



Telefon: 031 351 77 01
Mobile: 079 592 49 34
E-Mail: thomas.goettin(at)bluewin.ch